Registrierung Statistik Suche Häufig gestellte Fragen

Boardregeln Zur Galerie User-Map Zur Filebase Zur Startseite

 Mitglied werden  Shop  Themen der letzten 24h  Portal

Goldserie eV- 1.Deutscher Verein der Münzspielfreunde » Infobereich Geldspieler » Automaten-Wiki » Das grosse Interview mit dem Gameboxentwickler » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Benutzer im Beitrag aktiv : 1 Gast Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Esteka Esteka ist männlich   Zeige Esteka auf Karte, Wohnort: Steinhagen
Vorstand

"Käpt´n Blaubär"




Dabei seit: 15.12.2005
Beiträge: 14355

Das grosse Interview mit dem Gameboxentwickler Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das grosse Interview mit Mike Tamm, dem Gameboxentwickler


Frage: Welche grundsätzlichen Aufgaben gibt es bei der Entwicklung von Geldspielern? Ich könnte mir vorstellen: Entwicklung des Spielsystems, Spielmathematik zur Erreichen der Auszahlquoten (Ausspielwahrscheinlichkeiten), Programmierung, Test, Design, Produktion.

Deine Auflistung könnte man noch um Mechanik (Design der Leiterplatte), Kreierung der (optischen und akustischen) Effekte und ggf. um Marketing ergänzen.


Frage: Was davon war - oder ist - Dein Part?

Das Besondere bei uns (ich habe ein paar freie Mitarbeiter) ist, dass wir nicht nur Spielideen kreieren, sondern eine komplette Vorversion eines Geldspielgerätes entwickeln, d.h. Spielidee, Mathematik, Design, Effekte. Wir stellen auch eine (am PC) spielbare Version her. Vorversion meint, dass das GGSG in allen Einzelheiten fertig ist, aber sozusagen körperlos. Mit all dem, was mit dem Automat“ zu tun hat, haben wir nichts zu tun.


Frage: Würdest Du die Entwicklung von Spielsystemen als kreativ bezeichnen und ist es handwerkliche Arbeit?

Es ist beides. Die Ideen, die Grafik und die Effekte haben im hohen Maße mit Kreativität, die Mathematik und die Programmierung mehr mit Handwerk zu tun. So wie wir es machen, hat die Kreativität allerdings auch handwerkliche Aspekte. Man muss sozusagen seine „Hausaufgaben“ gemacht haben, bevor man der Kreativität freien Lauf lassen kann. Mit anderen Worten: Man muss z.B. wissen, was bei den Spielern „geht“ und was nicht. Umgekehrt erfordert Programmierung generell Kreativität (bei Problemlösungen) und wie wir es auffassen auch die Mathematik, denn es stellt sich immer wieder die Frage: Was muss man oder kann man noch wissen?


Frage: Ist das ein „Trockenjob“ am Schreibtisch mit Papier und Bleistift oder verwendest Du PC-Hilfsmittel, vielleicht sogar Emulatoren, mit denen Du Spielfeatures testen kannst?

Papier und Bleistift, das ist lange her. Wir setzen modernste Programme ein, u.a. auch eine eigen entwickelte Software, welche uns Einblick in jedwede gewünschte mathematische Situation gewährt. Ein Beispiel: Ein einziges Spielsystem durchläuft bei seiner Berechnung 2,72 Milliarden (!) Spiele - und das in der heißen Entwicklungsphase viele Male.


Frage: Wieweit orientiert Du dich bei der Entwicklung eines neuen Gerätes an aktuellen oder Konkurrenzgeräten?

Das kommt darauf an, wie Du Deine Frage meinst. Generell orientieren wir uns natürlich am Markt und schauen uns an, was an Elementen und Mixturen bei den Spielern ankommt bzw. was nicht. Bei unseren Eigenentwicklungen kam es in der Vergangenheit auch vor, dass wir uns in die Nähe eines bestimmten Modells bewegt haben. Generell aber haben wir Power genug, um völlig neue Ideen zu suchen, gründlich zu untersuchen und in einem Spielsystem geeignet zu kombinieren; das haben wir in der Vergangenheit auch überwiegend gemacht.


Frage: Gibt es eine Art Copyright auf Spielelemente? Das Kronenrisiko und die Bonuspfeile des Sunfire hat Gauselmann doch recht schamlos nachgemacht.

Nun in der Anfangsphase von adp haben alle Mitbewerber Gauselmann nachgemacht. So wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es eben heraus. Für mich ist das kein Problem, da man als Erster einen gewissen Vorsprung hat und den auch nutzen kann, siehe Sunfire und Sky. Dass es uns nicht gelungen ist, den Vorsprung beim Sunfire zu halten, steht auf einen anderen Blatt und lag letztlich außerhalb unseres Verungsbereiches. Es gibt sowas wie ein Copyright, aber das ist weder eine ganz einfache Angelegenheit noch etwas, was wir beeinflussen konnten und können. Es ist Sache des jeweiligen Herstellers.


Frage: Die Gamebox Geräte sind alle bei Bally Wulff erschienen. Bist -oder warst- Du fester Angestellter von Bally Wulff?

Alle Gamebox-Geräte sind bei Bally Wulff erschienen, wobei die Bezeichnung nicht konsequent benutzt wurde. Es ist z.B. völlig richtig, was bei Euch im Forum, das sehr lesenswert und sehr gut ist, steht, nämlich, dass die ersten Gamebox-Geräte nummeriert waren (allerdings nur die Testgeräte) und die Bezeichnung mal verwendet und mal nicht verwendet wurde. Nein, ich war kein fester Mitarbeiter.


Frage: Wenn Du kein fester Angestellter von Bally bist oder warst: Willst Du uns etwas zur Art der Vergütung verraten? Keine Beträge, aber ist es eine Art Monatsgehalt für die Dauer der Mitwirkung, oder ein pauschaler fester Betrag, oder eine Art Provision je verkauftes Gerät?

Als freier Mitarbeiter handelt man die Arbeitsbedingungen wie die Vergütungen mit dem jeweiligen Vertragspartner entsprechend den Zielen beider Seiten aus und …… verrät sie nicht. Sorry. ;-)


Frage: Welches Gerät hast Du als erstes entwickelt? Hattest Du dabei schon Kontakt mit Bally oder ist dies erst später zustande gekommen?

Ich habe zwar während meiner Studentenzeit und in einem Fall auch später schon Spielideen entwickelt, aber professionell und in der von mir beschriebenen Vorversion war der erste der KOMBI, der gleichzeitig mein erstes Gerät für Bally Wulff war.


Frage: Welches war das erste Gerät von Dir, das als Seriengerät erschienen ist?

der KOMBI.


Frage: Wie lange dauert es, bis vom ersten Gedanken an ein Seriengerät vom Fliessband rollt?

Das ist sehr unterschiedlich. Ich sag mal zwischen 9 Monaten und 4 Jahren ist drin.


Frage: Hast Du eine persönliche Affinität zu Geldspielgeräten, spielst Du selbst gerne dran? Oder ist die Entwicklung „einfach“ ein Job und Du könntest genau so gut neuartige Programme für Waschvollautomaten entwickeln?

Ich bin Spieler und das gerne, in der DISC-Ära gehörte ich bestimmt zur „Elite“. Heute, man wird ja älter, ist es nicht mehr ganz so drastisch, aber wir gehen regelmäßig und gerne spielen und lassen es dabei recht oft „krachen“. ;-)


Frage: Darfst Du eigentlich an den von Dir (mit) entwickelten Geräten z.B. in Spielhallen spielen oder ist dies Dir vertraglich verboten? Z.B. weil Du Dein Insiderwissen ausnutzen könntest.

Ich habe inzwischen sehr viel in Eurem Forum gelesen, deswegen verstehe ich den Hintergrund Deiner Frage auf Anhieb. Es ist aber eine völlig falsche Ansicht, dass die Geräte „berechnend“ oder „ausrechenbar“ seien. Tatsächlich ist der Spielverlauf zufällig. Also auch an unseren eigenen Geräten, über die wir alles wissen, sind wir dem Zufall so ausgesetzt wie jeder andere Spieler auch. Insofern gibt es kein Insiderwissen, dass ein Grund wäre, uns das Spielen vertraglich zu untersagen. Es ist entsprechend nicht der Fall. Freilich gibt es sehr viele Spielweisen und diese führen zu unterschiedlichen Auszahlquoten. Wir könnten uns also die heraussuchen, welche in diesem Sinne die beste wäre. Aber das verdirbt erstens den Spaß am Spielen und zweitens sagt es über den aktuellen Spielverlauf gar nichts. Man kann auch mit einer Strategie, die langfristig zu einer geringeren Auszahlquote führt, aktuell mehr Glück haben als mit der Beststrategie. Und das macht ja auch den Kitzel aus: an diesem Tag, zu dieser Stunde und an den gewählten Geräten mit „seiner“ Spielweise dem Schicksal zu entwischen. Wer spielt, sollte sich klar darüber sein: An einem GGSG verliert man immer, wenn nicht heute dann morgen und wenn nicht morgen dann übermorgen. Das gilt für jede Art Spiel mit und um Geld, auch z.B. für das Lotto. Allerdings gibt es dort wie bei einigen anderen Glücksspielen für einige wenige Spieler eine Chance, auf lange Sicht gesehen tatsächlich zu gewinnen; gleichwohl aber nur für einige wenige.


Frage: Hast Du Automaten zu Hause, vielleicht gar Eigenentwicklungen?

Ja, klar, einen Kombi und einen Sunfire (ein Sky kommt bestimmt noch hinzu).


Frage: Ist der Markenname Gamebox Dein Eigentum?

Nein.


Frage: Das Gamebox-Logo haben wir bei Goldserie auf den Automaten Kombi, Sky, Sunset, Sunfire und Best Win gefunden. Warst Du an der Entwicklung all dieser Geräte beteiligt oder gibt es noch mehr? Uns würden natürlich auch die Namen (oder gar Fotos?) von Prototypen interessieren, die nicht erschienen sind.

Die genannten Geräte sind von uns. Es gibt viele weitere. Die meisten sind Komplettentwicklungen von uns. Es gibt aber auch welche, an denen wir nur beteiligt waren. Ich kann leider nicht alle Einzelheiten nennen. Ich habe mich aber im letzten Jahr von Bally Wulff getrennt und das bedeutet, dass es in Zukunft sowohl keine Gamebox-Geräte mehr (von uns) geben wird als auch ich irgendwann mehr darüber schreiben kann.


Frage: Auf dem Bel Ami und dem Sunfair finden wir keinen Gamebox Schriftzug, obwohl beide Geräte in ihren Spielelementen ähnlich außergewöhnlich sind wie der Sunfire und Sky. Warst Du nicht daran beteiligt?

Beide Geräte sind von uns. Der Sunfair ist allerdings nicht mit unserer Grafik am Markt erschienen.


Frage: Einige Fragen zu einzelnen Automaten ...

Kombi

In einer alten Automatenmarkt lese ich: "Seine sich anpassende Quote ... hauen jeden um"
Kannst Du uns das bitte erklären? Wie kann sich eine Quote anpaßen ? Nach welchen Einflüssen?


Naja, umhauen, das lassen wir mal offen. Aber automatische Quotenanpassung ist etwas, das seinerzeit unsere Spezialität war. Einzelheiten kann ich natürlich nicht verraten, aber es hatte beim KOMBI damit zu tun, dass derjenige, der viel spielt, seinerzeit waren das noch ziemlich genau die Spieler, die sehr hoch riskierten, auch eine höhere Quote erspielte.


Sky

In welcher Reihenfolge hast Du das Spielsystem entwickelt? Hast Du Dir z.B. gedacht, vier Bonustürme zu nehmen, wenn die voll sind, gibt es eine 100er Ausspielung, auf den äußeren Scheiben müssen je drei Kronen sein. Huch, das wird ja viel zu teuer, da muss ich die Scheibenstellungen ungleich verteilen? Oder war die Reihenfolge ganz anders?


Der Sky ist die Weiterentwicklung des Sunfire als Scheibengerät. Alles zu erklären, würde jetzt den Rahmen sprengen; aber ich bin mir sicher, wir kommen darauf noch zurück. Zunächst habe ich versucht die starken Elemente des Sunfire noch stärker zu machen, wie Kronen-Risiko, Bonustürme und das Serienspiel. Die Ungleichverteilung der Scheiben rührt nicht von Problemen mit der Auszahlquote her, das lässt sich immer auch anders lösen, sondern von einem speziellen mathematischen Profil. Das fängt damit an, dass Scheibengeräte (2-1-2 Fenster) ohne veränderte Teilung unmöglich eine direkte 100er geben können. Dann sind die 1-1-1 und die 2-1-1 bzw. 1-1-2 Kombinationen an Scheiben sehr stark abhängig voneinander. Der eine Bonusturm würde dadurch so gut wie nie auslösen, der andere hingegen zu oft, das gleicht man auf diese Weise aus. Mein Anliegen ist, dass es fair zugehen soll. Was die von dir angesprochene 100er-Ausspielung anlangt, so spielen solche Überlegungen wie die Deine deswegen bei mir keine Rolle. Man hat eine bestimmte Auszahlquote, an die man sich hält. Die Aufgabe, die sich stellt, ist es 100er-Serien so oft wie möglich zu geben, ohne dass die anderen Gewinne praktisch nicht oder kaum mehr gegeben werden. Was der Spieler sieht, soll auch in einem realistischen Bereich zu gewinnen sein.


Frage: Wie kamst Du beim Sky auf die Idee mit der roten und blauen Krone, und dem Kronenrisiko bei gemischter Krone bis hin zur oberen Ausspielung?

Durch Experimente. Das Kronen-Risiko sollte höher gehen, die hohen Gewinne sollten eine lange Strecke gewinnbar sein (deswegen das Auf und Ab), es sollte nicht auf Kosten anderer Gewinne gehen und das komische Problem „200 – Krone – 200“ gibt entweder kein Kronen-Risiko oder ist bei niedrigem Bonusstand des Kronen-Risikos eigentlich ein Verlust, sollte behoben sein.


Frage: Wenn das rechte Kronenrisiko weit oben steht, gibt es ja den „Trick“, eine Krone auf der linken Scheibe bewusst wegzudrücken. Beim Erscheinen irgendeiner weiteren Krone links oder rechts wird dann die blaue Krone erleuchtet, so dass die Chance auf eine Risikochance sehr viel besser wird. Oder ist das Illusion?

Nein, das ist sowohl eine gute Strategie als auch ein gezielt ausgedachtes Angebot. Es gibt beim Sky ja die Strecken, da bleibt das Kronen-Risiko dauernd im unteren Bereich. Hier sollte der Spieler wenigstens für den rechten Bonus eine Gegenwehr haben.


Frage: Ich habe mich am Sky immer etwas geärgert, dass innerhalb von Serien bei roter oder blauer Krone nicht nachgestartet wird. Ist das ein Designfehler oder war es wegen der Auszahlquote nötig ?

Ja, das ist ein kleiner Schatten, der nicht behebbar war. Wenn man ein doppeltes Risiko-Angebot macht, dann kann man nicht gleichzeitig viele Gewinne geben. Es ist nicht schön, weil die rote/blaue Krone nun mal eine Besonderheit signalisieren. Andererseits waren meine Überlegungen: Wenn man in Serienspielen bereits gewinnt, dann braucht man die Besonderheit der roten/blauen Krone auch nicht noch zusätzlich. Und in den Serienspielen des Sky gewinnt man viel, insbesondere lassen sie sich gut verlängern.


Frage: Warum ist das Risiko auf 10 oder 12 beschränkt, wenn man bessere als einfache Sonderspiele abspielt (wie auch beim Sunfire)? Dies schränkt m.E. den Spielspass ein, weil man dem Spieler Eingriffsmöglichkeiten nimmt.

Das stimmt, aber es gibt einen Grund. Die Serien, bei denen man keinen großen Risikoerfolg hat, zahlen dadurch mehr, Serien mit sehr kleinem und übermäßig großen Ausgang werden seltener und die mit einem mittleren Gewinn häufiger. Heute ist eine andere Zeit und wir haben dieses Feature in der Folge auch weggelassen.


Best Win

Habe ich einmal in einer Spielhalle gesehen und fotografiert (siehe Anhang). Handelt es sich um einen Prototypen? Wie funktioniert das Best Win Feature, ich habe es nicht verstanden?


Du hast ein Testgerät gesehen. Das Best-Win-Risiko hat zum 1:1 Risiko zusätzliche Risikoschritte gewährt. Beispiel: Man drückt von 2 auf 5, hat Erfolg, das BEST WIN Risiko schlägt zu und das Gerät klettert zusätzlich viele Felder über die 5 hinaus, solange wie man Glück im Best-Win-Risiko hat.


Sunfire

Ein geniales Gerät mit einer Fülle frischer Ideen, z.B. das Kronenrisiko, Bonuspfeile, drei Arten von Risiko in Sonderspielen. Nur wie bist Du auf die Idee gekommen, bei Zählerstand 250 alle Spiele als Sunspiele zu werten ? Ich habe das Gerät seit zwei Jahren, und noch niemals bin ich über Zählerstand 150 gekommen. Ich glaube auch nicht, dass je ein Sunfire die 250 gesehen hat. Warum hast Du solch ein seltenes Feature eingebaut ?


Das war keine Idee von uns, sondern eine Vorgabe. Ich erinnere mich nicht mehr genau daran, aber es hatte Gründe. Manches ist an einem GGSG seltsam, weil irgendwelche Gesetze oder Interpretationen davon es verlangen. Es war kein Spielfeature und Du hast Recht darin, dass es vom Gewinnwert her sicher überflüssig war wie ein Kropf.


Frage: In einer Halle in Hannover sah ich mal einen Bally, bei dem wie in Gameshows für eine Kronenkombination eins von drei Törchen ausgewählt werden konnte. Dahinter verbargen sich Digitaldisplays, die die Anzahl gewonnener Sonderspiele anzeigte. Das Gerät habe ich nie weder gesehen. War das ein Gamebox und kannst Du uns mehr darüber erzählen?

Ja, das war ein Gamebox-Gerät. Vielleicht krame ich es irgendwann einmal heraus und berichte Dir. Ein wunderschönes Gerät mit wunderschönen Ideen und einer Geschichte, bei der nicht alles so lief wie ich mir das seinerzeit vorgestellt hatte. Aber es ist sehr lange her.


Frage: Spielelemente auf Gamebox-Geräten sind oft einmalig und ungewöhnlich. Bist Du mit „Deinen“ Geräten zufrieden oder hättest Du gerne noch ausgefallenere Ideen verwirklicht?

Ich bin mit mir zufrieden, allerdings hätte ich liebend gerne die Geräte anders vermarktet. ;-)


Frage: Kann man Bally als besonders aufgeschlossen für neue Ideen bezeichnen im Gegensatz zu anderen Herstellern?

Um diese Antwort komm ich „drumrum“, weil ich bislang nicht für andere Hersteller entwickelt habe.


Frage: Gibt es Vorgaben seitens des Herstellers an den Entwickler, z.B. Gastronomiegerät oder Hochauszahler?. Oder wird dies durch die Spielmathematik und die unterschiedlichen Auszahlquoten vom Hersteller später entschieden?

Beide Möglichkeiten gibt es. Wenn wir mit einer Entwicklung beginnen haben wir allerdings eine feste Vorgabe für die Quotengestaltung im Visier.


Frage: Wie einschränkend war für Dich die alte Spielverordnung?

Gar nicht. Man hat im Leben allüberall Rahmenbedingungen. Immer lässt sich daraus etwas Interessantes machen. Mit der Neuen Spielverordnung wird das nicht anders sein, allein das Feld der Möglichkeiten ist nun größer geworden; aber damit ist es nun auch etwas schwieriger, aus den vielen Möglichkeiten, das Richtige zu wählen. Das andererseits ist aber die eigentliche Aufgabe. Ideen zu haben ist, wenn man das solange wie ich macht, gar nicht schwer; sie richtig einzuschätzen und in die richtige Form zu bringen, darauf kommt es an.


Frage: Was hältst Du von den Punktegeldspielautomaten a la Blue Power und Co.?

Ich bezweifle, dass es der richtige Weg ist, die Gewinne mit noch mehr Nullen zu versehen. 100 Sonderspiele halte ich für solider als 10000 Punkte. Allerdings machen diese Geräte ein sehr interessantes Angebot: das Wiedereinsetzen von Gewinnen, um noch höhere zu erzielen. Hier werden aber erst die kommenden Geräte zeigen, ob die Gewinnpower ausreicht, um so zu spielen wie es ja z.B. im Casino erfolgreich möglich ist.


Frage: Wie beurteilst Du die Möglichkeiten der neuen Spielverordnung? Sind damit neuartige Spielsysteme möglich? Wird die Industrie diese umsetzen oder wird man weiterhin eher „klassische“ Automaten wie den Graffity bauen?

Naja, die klassischen sieht man ja schon allerorten. Das, was kommen wird, ist damit schon da. Wir aber werden keine alten Klassiker im neuen Gewand machen, sondern uns auf unsere Stärken konzentrieren, und die liegen bei ganz neuen Spielelementen und –systemen; solche, die das Spielen wieder so spannend und vor allem so vielfältig wie in den 80er und 90er Jahren machen. Die neue Spielverordnung macht das ein Stückchen leichter.


Frage: Bist Du derzeit an der Entwicklung neuer Automaten beteiligt? Kannst / Willst / Darfst Du uns schon etwas verraten?

Derzeit bereiten wir uns vor. Aus diesem Grunde habe ich auch keine Ahnung, was die Zukunft bringen wird. Eins scheint mir jedoch sicher, Ihr werdet sofort bemerken, wenn eines der Geräte von uns ist. Ihr habt, das ist ein Kompliment, Ahnung wie wenige.


Frage: Unser User Clubbing Man entwickelt Spielautomaten und möchte in der Branche Fuß fassen. Kannst Du ihm Tips geben?

Er kann sich jederzeit an mich wenden. Ich weiß, wie schwer das ist, weswegen er gerne von mir jede Unterstützung bekommen kann, die ich geben kann.


--------------------


So, und nun brauche ich einen Erholungsurlaub – wenigstens zwei Jahre. Und ich hab auch eine Frage – an Dich: Welche Südseeinsel kannst Du mir dafür empfehlen? Jetzt sag aber nicht: Hawaii, Tahiti oder Bahia!!!!!!
Grüße, Mike

__________________
Der Bielefelder

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Esteka am 05.06.2006 08:33.

27.05.2006 18:44 Esteka ist offline Email an Esteka senden Beiträge von Esteka suchen Nehmen Sie Esteka in Ihre Freundesliste auf

zurück

ichhabegarnichts ichhabegarnichts ist männlich   Zeige ichhabegarnichts auf Karte, Wohnort: Dortmund
Vereinsmitglied

"Dreischi"




Dabei seit: 06.06.2005
Beiträge: 802

Gamebox Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hervorragendes und informatives Interview.
Vielen Dank Esteka und Mike

__________________
großes Grinsen dreischi großes Grinsen
NSM : Fortuna
Bally-Wulff : Double Action, Gaucho, Jumpin Jack mit Akzeptor
Hellomat : Baggi Rojal
Merkur : Disc 100(Black-Molly)
Prototypen : Target von Spieltec, Big Bang von Löwen


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User ichhabegarnichts.
ichhabegarnichts gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

27.05.2006 19:23 ichhabegarnichts ist offline Email an ichhabegarnichts senden Beiträge von ichhabegarnichts suchen Nehmen Sie ichhabegarnichts in Ihre Freundesliste auf

zurück

Aztek06 Aztek06 ist männlich   Zeige Aztek06 auf Karte, Wohnort: Berlin
Vereinsmitglied






Dabei seit: 09.04.2006
Beiträge: 3753

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Sehr Interessant. Danke.Daumen hoch
MFG aus Berlin


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User Aztek06.
Aztek06 gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

27.05.2006 19:57 Aztek06 ist offline Email an Aztek06 senden Beiträge von Aztek06 suchen Nehmen Sie Aztek06 in Ihre Freundesliste auf

zurück

Esteka Esteka ist männlich   Zeige Esteka auf Karte, Wohnort: Steinhagen
Vorstand

"Käpt´n Blaubär"




Dabei seit: 15.12.2005
Beiträge: 14355

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wenn Ihr Rückfragen habe, immer her damit. Mike ist einverstanden, dass ich ihm die zuleite.

__________________
Der Bielefelder

27.05.2006 20:05 Esteka ist offline Email an Esteka senden Beiträge von Esteka suchen Nehmen Sie Esteka in Ihre Freundesliste auf

zurück

DIABLO
Gast



Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Esteka
Wenn Ihr Rückfragen habe, immer her damit. Mike ist einverstanden, dass ich ihm die zuleite.


na klaro...

auch von meinerseite, das ich fast alles kritisch sehe, ein kompliment an esteka, für das sehr gute und durchdachte interview, und an mike für seine sehr guten antworten....

ein kleine technische unstimmigkeit, ist mir sofort aufgefallen....

wieso ist mike beim design der leiterplatinen, sprich layout beteiligt, wenn doch bally wulff ihre eigene abteilung hat, mit hausinternen kentnisse der emv.....????? außerdem befindet sich, die platine doch hinter der scheibe.... und hat mit scheibenoptik/grafik der scheibe nichts zu tun... d.h. erst, wenn vom designer, auch hier sind logischerweise grenzen gesetzt (bereich des münzeinwurfs), alles soweit festliegt, dann kommt doch die hausinterne entwicklungsabteilung zum einsatz, wie elektronik und platinenlayout....

genauso verhält sich auch die programmierung, mit ihren verschiedenen progammmodulen, die vorwiegend schon lange erprobt sind, und nur dem design angepasst werden und/oder hinzugefügt werden....

mike könnte sich ja mal hier im forum anmelden und auch mal hier im forum posten..... da, hätte ich doch paar gute technische fragen an ihn......


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User Esteka.
Esteka gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

27.05.2006 20:30

DonVito DonVito ist männlich   Zeige DonVito auf Karte, Wohnort: Gelsenkirchen
Geldspieler-Prinz

"mitdemautomat- badengeher"




Dabei seit: 14.12.2005
Beiträge: 1018

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Erstklassige Arbeit, Esteka und Mike.


Sehr informativ !!!





Clubbing_man, ich sag dir nur: Halt dich ran.

__________________
A.C.A.B.


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User DonVito.
DonVito gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

27.05.2006 20:30 DonVito ist offline Email an DonVito senden Beiträge von DonVito suchen Nehmen Sie DonVito in Ihre Freundesliste auf

zurück

muenzspielfreund muenzspielfreund ist männlich   Zeige muenzspielfreund auf Karte, Wohnort: Köln
Galerie-Betreuung

"muenze"




Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 10763

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Auch ich möchte mich bei Esteka für dieses sehr informative bedanken und natürlich auch bei Mike, dass er sich so viel Zeit für die ausführliche Beantwortung der gestellten fragen genommen hat.

Ich kann Mike nur beglückwünschen, dass er es geschafft hat, eine feste Größe in der Branche geworden zu sein. Ich träume noch heute davon, dass irgendwann auch mir ähnliches gelingen wird und werde die Hoffnung niemals aufgeben (die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...).

__________________
Grüße aus Köln von muenze

(Der, der an der 15 wohnt)

27.05.2006 21:35 muenzspielfreund ist offline Email an muenzspielfreund senden Homepage von muenzspielfreund Beiträge von muenzspielfreund suchen Nehmen Sie muenzspielfreund in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: muenzspielfreund

zurück

Telly
Gast



Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Jo, echt kompetentes und informatives Interview Esteka!!!

K O M P L I M E N T ! ! ! !


Es sagt auch GENAU das AUS WAS ICH IMMER SCHON GESAGT HABE:

GSG sind NIEMALS beeinflussbar durch irgendein bestimmtes oder auf Rhytmus in Melodie oder Lichtspiel ausgelegtes Drücken der Risiko-Taste!!!


Greetz


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User muenzspielfreund.
muenzspielfreund gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

27.05.2006 21:35

muenzspielfreund muenzspielfreund ist männlich   Zeige muenzspielfreund auf Karte, Wohnort: Köln
Galerie-Betreuung

"muenze"




Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 10763

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
GSG sind NIEMALS beeinflussbar durch irgendein bestimmtes oder auf Rhytmus in Melodie oder Lichtspiel ausgelegtes Drücken der Risiko-Taste!!!


Ich meine, DAS haben wir hier ja auch schon x mal durchgekaut und das sollte mittlerweile auch JEDEM hier klar sein... Augen rollen

__________________
Grüße aus Köln von muenze

(Der, der an der 15 wohnt)

27.05.2006 21:37 muenzspielfreund ist offline Email an muenzspielfreund senden Homepage von muenzspielfreund Beiträge von muenzspielfreund suchen Nehmen Sie muenzspielfreund in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: muenzspielfreund

zurück

insider insider ist männlich
20 Cent-Annehmer




Dabei seit: 07.01.2006
Beiträge: 37

RE: Das grosse Interview mit dem Gameboxentwickler Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Erstmal vielen Dank für das informative Interview Mike und Esteka!

Ich habe schon an mir gezweifelt, weil mir die Numerierung der früheren Geräte bisher niemand bestätigen konnte, ob wohl ich mir wirklich sehr sicher war. Wenn diese natürlich nur die Testgeräte hatten, dann erklärt das einiges.

Zitat:
Original von Esteka

Frage: In einer Halle in Hannover sah ich mal einen Bally, bei dem wie in Gameshows für eine Kronenkombination eins von drei Törchen ausgewählt werden konnte. Dahinter verbargen sich Digitaldisplays, die die Anzahl gewonnener Sonderspiele anzeigte. Das Gerät habe ich nie weder gesehen. War das ein Gamebox und kannst Du uns mehr darüber erzählen?

Ja, das war ein Gamebox-Gerät. Vielleicht krame ich es irgendwann einmal heraus und berichte Dir. Ein wunderschönes Gerät mit wunderschönen Ideen und einer Geschichte, bei der nicht alles so lief wie ich mir das seinerzeit vorgestellt hatte. Aber es ist sehr lange her.


Das was der Gamebox Come-Back. Ob ich diesen auch in Hannnover oder anderswo gesehen habe weiß ich nicht mehr, es dürfte so ca. gute 10 Jahre her sein das ich ihn sah. Es war aber ein sehr schönes Gerät, bei dem ich es (wie bei einigen anderen Gamebox-Testgeräten auch) wirklich sehr bedauere, dass sie nie in Serie gegangen sind unglücklich

Das Feature mit dem Öffnen der "Türen" gewann man glaube ich bei jeweils einem Schriftzug "Come" auf den äußeren Walzen und einem "Back" in der Mitte.

Leider war - ich gehe jedenfalls davon aus, es lag daran - die Software bei dem von mir bespielten ziemlich instabil, so dass das Gerät relativ häufig abstürtze und auch mehr ab- als angeschaltet war.

Was mich bei dieser Gelegenheit brennend interessiert: Was passiert bei Bally mit den Prototypen nach der Testaufstellung? Besteht die Chance, dass evtl. das ein oder andere irgendwo in private Hände gelangt sind oder bei einem Aufsteller im Lager auf liebevolle Sammlerhände warten? Oder wurden die alle bis auf das letzte Gerät wieder eingesammelt und dann eingestampft? traurig


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User insider.
insider gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

27.05.2006 22:50 insider ist offline Email an insider senden Beiträge von insider suchen Nehmen Sie insider in Ihre Freundesliste auf

zurück

carson carson ist männlich   Zeige carson auf Karte, Wohnort: Bielefeld
Geldspieler-Prinz

"der Ballyschieber"




Dabei seit: 10.02.2006
Beiträge: 1063

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo
Ich kann dazu nur sagen ....EINFACH TOP,
und immer weiter so Esteka !!!!
Und alles gute für die Zukunft Mike !!!

Ich bin immer wieder erstaunt, über Esteka was er so an "TOP" Beitägen ins Forum stellt!!!

__________________
Mfg carson



Merkur - Thunder

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von carson am 27.05.2006 23:25.


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User carson.
carson gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

27.05.2006 23:24 carson ist offline Email an carson senden Beiträge von carson suchen Nehmen Sie carson in Ihre Freundesliste auf Füge carson in deine Contact-Liste ein

zurück

Esteka Esteka ist männlich   Zeige Esteka auf Karte, Wohnort: Steinhagen
Vorstand

"Käpt´n Blaubär"




Dabei seit: 15.12.2005
Beiträge: 14355

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mike hat sich noch einmal auf meine eMail gemeldet. Er scheint bei uns fleissig mitzulesen. Ich zitiere aus seiner Mail weil sie glaube ich allgemein interessiert.

----------------------------------------------------------------
Hallo Stefan.

Na, das Interview hat ja nicht gerade eine feurige Diskussion entzündet. Hast Du ein so flaues Echo erwartet, ist das üblich, oder hat auch Dich das überrascht?
...

Den Fire Games kenne ich natürlich, auch wenn ich damit nichts zu tun hatte. Das Video und die Bilder von Eurem Treffen habe ich mir angesehen und damit auch einen groben visuellen Eindruck von Dir gewonnen. Ich muss sagen, Ihr seid ganz schön aktiv, nicht nur das zahlreiche Erscheinen von Mitgliedern beim Treffen, auch das was am Board abläuft, ist eine ganz starke Sache.


Was die Südsee anlangt, so war das wegen der Länge Deienr Fragen ein Joke von mir. Könnte mir zwei Jahre Urlaub derzeit gar nicht leisten und Hawaii, Tahiti und Bahia (liegen die überhaupt in der Südsee?) sind die ersten Gauselmann-GGSG mit Risikospiel gewesen (außer Bahia noch ohne Risikoleiter).


Was Deine Faszination von dem Gameshow-Automat anlangt, so muss ich Dich vertrösten. Wegen dem Ende mit Bally Wulff liegt das alles bereits in der hintersten Ecke abgelegt und ich müsste Zeit, die ich derzeit nicht habe, zur Suche aufwenden, auch weil ich die rechtlichen Aspekte einmal abklären müsste. Ich verschiebe das, aber verspreche Dir gleichzeitig, dass Du irgendwann Fotos davon bekommen wirst.

Bis demnächst

Grüße

Mike

----------------------------------------------

Gibt es noch andere Automaten mit Inselnamen ?

__________________
Der Bielefelder

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Esteka am 02.06.2006 17:00.

02.06.2006 16:59 Esteka ist offline Email an Esteka senden Beiträge von Esteka suchen Nehmen Sie Esteka in Ihre Freundesliste auf

zurück

muenzspielfreund muenzspielfreund ist männlich   Zeige muenzspielfreund auf Karte, Wohnort: Köln
Galerie-Betreuung

"muenze"




Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 10763

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Ich verschiebe das, aber verspreche Dir gleichzeitig, dass Du irgendwann Fotos davon bekommen wirst.


Ich bin gespannt!

__________________
Grüße aus Köln von muenze

(Der, der an der 15 wohnt)

02.06.2006 18:09 muenzspielfreund ist offline Email an muenzspielfreund senden Homepage von muenzspielfreund Beiträge von muenzspielfreund suchen Nehmen Sie muenzspielfreund in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: muenzspielfreund

zurück

DIABLO
Gast



Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Esteka
Mike hat sich noch einmal auf meine eMail gemeldet. Er scheint bei uns fleissig mitzulesen.


du kannst ihn ja mal fragen, ob er doch nicht mal lust oder zeit hat, sich hier anzumelden, damit er doch gelegentlich mitmachen kann...

Zitat:

Na, das Interview hat ja nicht gerade eine feurige Diskussion entzündet. Hast Du ein so flaues Echo erwartet, ist das üblich, oder hat auch Dich das überrascht?


naja, warum auch....es sind nur paar kleine fragen aufgetaucht....
die leider unbeantwortet blieben...


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User muenzspielfreund.
muenzspielfreund gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

02.06.2006 21:31

arbz7one arbz7one ist männlich
Bonus-Pfeil-Anmacher




Dabei seit: 30.05.2006
Beiträge: 94

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

HalliHallo,

Zitat:
Na, das Interview hat ja nicht gerade eine feurige Diskussion entzündet. Hast Du ein so flaues Echo erwartet, ist das üblich, oder hat auch Dich das überrascht?


ich hätte ne Menge Fragen - sowohl allgemein als auch technischer Natur - wenn man schon das Glück hat mal mit einem Entwickler solcher Geräte zu reden , sozusagen von Mann zu Geek großes Grinsen

Soll ich die Fragen einfach mal hier in den Thread posten und Mike kann direkt antworten oder muss ich die Fragen an Esteka senden ???

Meine erste Frage kann vielleicht auch jemand anders beantworten:
Wie sind die genaue Auszahlquoten der beiden Sunfire Spiel Systeme ?
Hab darüber noch nichts gefunden weder im AQ Thread und auch im Service Heft steht nix bei

Gruss von MIKe der auch nen Sunfire zu Hause stehen hat Freude

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von arbz7one am 02.06.2006 23:36.


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User arbz7one.
arbz7one gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

02.06.2006 23:34 arbz7one ist offline Email an arbz7one senden Beiträge von arbz7one suchen Nehmen Sie arbz7one in Ihre Freundesliste auf

zurück

muenzspielfreund muenzspielfreund ist männlich   Zeige muenzspielfreund auf Karte, Wohnort: Köln
Galerie-Betreuung

"muenze"




Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 10763

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Du kannst die Fragen ruhig hierher posten, da ja auch die Fragen an sich schon interessant für die Community sind. Esteka wird die Fragen weiterleiten und Mike wird sie dann beantworten.

__________________
Grüße aus Köln von muenze

(Der, der an der 15 wohnt)

02.06.2006 23:44 muenzspielfreund ist offline Email an muenzspielfreund senden Homepage von muenzspielfreund Beiträge von muenzspielfreund suchen Nehmen Sie muenzspielfreund in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: muenzspielfreund

zurück

arbz7one arbz7one ist männlich
Bonus-Pfeil-Anmacher




Dabei seit: 30.05.2006
Beiträge: 94

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo @all

hier kommen meine Fragen soweit möglich geschockt Freude :

- Was genau hast du an der Uni studiert ?

- Wie waren eigentlich die Anfänge genau. Hast du zunächst einige Automaten am Heimcomputer geproggt und dann spontan beschlossen schick ich mal an Bally vielleicht steigen sie ja ein. Hattest du sofort Erfolg bei denen und wurden deine Ideen direkt übernommen oder musstest du erstmal nach deren Vorgaben was erschaffen ?

- Warst du zunächst alleine und deine Mitarbeiter kamen später erst dazu mit dem steigenden Erfolg ?

- In welcher Programmiersprache erstellt ihr die Automaten am PC ?

- Wie muss man sich die Vorversionen vorstellen. Besitzen diese bereits photorealistische Grafiken und sind voll animiert ? Kann man ggf mal einen Screenshot von solch einem Programm zu Gesicht bekommen ?

- Portiert ihr die Software dann selbst auf die eigentliche Automaten Hardware oder haben das im Anschluss Programmierer von Bally gemacht ?

- Besitzt ihr am Quellcode eurer Automaten noch alle Rechte oder gingen die an Bally über ?

- Hat der SUNFIRE auch ein automatisches Quotensystem oder feste prozentuale AQuoten wie die anderen Automaten oder beides ? Wie sind die offiziellen Quoten bei den beiden Spielsystemen ?

- Warum durchläuft ein Automat im Test wahnsinnige 2,72 Milliarden Spiele pro System. Würde z.B. 1 Million nicht genügen oder sind das Vorgaben des Vertriebspartners oder gar Gesetze ?

- Entwickelt ihr zusätzlich auch Casinosoftware für reine Online Casinos ?

- Arbeitet ihr nebenbei auch noch in anderen Berufen, da ihr ja Freiberufler seid ?

- Du bist leidenschaftlicher Spieler. Betreibst du als Profi beim Zocken an den Automaten eine Art Moneymanagement oder verballerst du einfach nach Lust und Laune deinen fest vorgenommenen Geldeinsatz ?

- Tradest du auch aktiv an der Börse ?

Vielen Dank für die Antworten an Mike, ich hoffe ich bin nicht zu unverschämt mit meinen Fragen. Danke auch an Esteka für die Weiterleitung ! smile)

Gruss
MIK


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User arbz7one.
arbz7one gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

03.06.2006 21:32 arbz7one ist offline Email an arbz7one senden Beiträge von arbz7one suchen Nehmen Sie arbz7one in Ihre Freundesliste auf

zurück

Esteka Esteka ist männlich   Zeige Esteka auf Karte, Wohnort: Steinhagen
Vorstand

"Käpt´n Blaubär"




Dabei seit: 15.12.2005
Beiträge: 14355

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@arbz7one

Vielen Dank für Deine fachkundigen Fragen. Ich leite Sie an Mike weiter.

__________________
Der Bielefelder

03.06.2006 23:50 Esteka ist offline Email an Esteka senden Beiträge von Esteka suchen Nehmen Sie Esteka in Ihre Freundesliste auf

zurück

Esteka Esteka ist männlich   Zeige Esteka auf Karte, Wohnort: Steinhagen
Vorstand

"Käpt´n Blaubär"




Dabei seit: 15.12.2005
Beiträge: 14355

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Interview mit Mike, dem Gameboxentwickler Teil2
Antworten auf die Fragen von arbz7one


P.S. Antworten auf Diablo’s Fragen sind schon angekündigt!



Frage: Was genau hast du an der Uni studiert?

Betriebswirtschaft an der FHW, sowie ein paar Semester Volkswirtschaft an der FU und Informatik an der TU, die letzten beiden ohne Abschluss aus Neigung.


Frage: Wie waren eigentlich die Anfänge genau? Hast du zunächst einige Automaten am Heimcomputer geproggt und dann spontan beschlossen schick ich mal an Bally vielleicht steigen sie ja ein. Hattest du sofort Erfolg bei denen und wurden deine Ideen direkt übernommen oder musstest du erstmal nach deren Vorgaben was erschaffen?

Ich war vor meinem Studium Geschäftsführer einiger großer Spielstätten, habe sehr spät studiert und zur Finanzierung meines Studiums über acht Jahre Spielanalysen zu GGSG gefertigt, Spielstättenpromotion-Programme erdacht und durchgeführt (eine der ersten waren die Berliner Flipper-Landesmeisterschaften) und einiges anderes. Das war der Einstieg. Ursprünglich hatte ich mich als Mini-Werbeagentur selbstständig gemacht. Was Deine Frage mit dem Heimcomputer anlangt, so habe ich auch das gemacht, mehr für mich, ohne es anzubieten. Auch habe ich zwei- oder dreimal Spielentwicklungen Unternehmen angeboten - erfolglos. Ich war schon im vergleichsweise hohen Alter und hatte auch schon das ein oder andere zusätzlich gemacht als ich ernsthaft als Entwickler einsteigen wollte. Ich habe allen Unternehmen eine Angebotsmappe versandt, mit dem was ich derzeit so konnte, darunter eben Spielsystementwicklung (aber auch noch Spielanalysen, Marketingaktionen, etc.). Bally Wulff fand das interessant; noch interessanter als ich einen ihrer Prototyp so einschätzte wie er war. Wir kamen überein, dass ich unverbindlich ein GGSG entwerfe solle; das stellte ich vor, man nahm es an und wir machten einen Vertrag. Es fing alles also mit einer KOMBInation aus vielen Aktivitäten an. ;-)


Frage: Warst du zunächst alleine und deine Mitarbeiter kamen später erst dazu mit dem steigenden Erfolg?

So genau war es.


Frage: In welcher Programmiersprache erstellt ihr die Automaten am PC?

Eine Simulation wie wir sie einsetzen, also nicht nur zur Simulation des Spieles, sondern auch zu (umfangreichen) Berechnungen, hat das Kernproblem, dass sie schnell, ja sehr, sehr schnell sein muss. Wir haben über die Jahre immer wieder versucht, andere, z.B. gerade moderne Sprachen einzusetzen, am Ende aber war das Geschwindigkeitsproblem das, was uns bei einer bestimmten Sprache hielt. Hab Verständnis, wenn ich diese Frage deswegen nicht öffentlich beantworten möchte, weil wir dafür etwas von unserem Know-how preisgeben müssten. Mein erstes Programm war irgendein Basic auf einem Apple II. Für 1 Million Spiele rechnete der eine Woche lang Tag und Nacht. Irgendwann lagen wir bei 20 Minuten, vor kurzem lagen wir bei 5 sec und demnächst wird es irgendwo unter 3 sec sein.


Frage: Wie muss man sich die Vorversionen vorstellen. Besitzen diese bereits photorealistische Grafiken und sind voll animiert? Kann man ggf mal einen Screenshot von solch einem Programm zu Gesicht bekommen?


Auch hier spielt das Know-how eine Rolle. Bilder kann ich deshalb nicht zeigen, vielleicht irgendwann einmal. Die Spielsimulation selbst ist primitiv, gerade das Notwendigste. Wir sind allerdings in der Lage eine 3D-Simulation zu machen, in diesem Fall wirkt die Simulation als hätten wir von einem echten Automaten ein Video gedreht. Da der reale Spielverlauf für ein Spielsystem nicht so wichtig ist, sondern die mathematischen Durchschnittswerte, genügt es, eine Grafik der Frontscheibe zu haben; unsere ist maß- und detailgenau – wenn Du so willst photorealistisch, auch wenn manche Elemente, z.B. Spiegelflächen nicht bzw. schwer realistisch darstellbar sind.


Frage: Portiert ihr die Software dann selbst auf die eigentliche Automaten Hardware oder haben das im Anschluss Programmierer von Bally gemacht?

Wir machen eine Vorversion, die nicht in einen Automaten direkt übernehmbar ist. Dort müssen ja auch echte Lampen angesteuert werden, die Münzprüfer integriert sein usw.


Frage: Besitzt ihr am Quellcode eurer Automaten noch alle Rechte oder gingen die an Bally über?

Wer etwas nicht herstellt, hat daran keine Rechte.


Frage: Hat der SUNFIRE auch ein automatisches Quotensystem oder feste prozentuale AQuoten wie die anderen Automaten oder beides? Wie sind die offiziellen Quoten bei den beiden Spielsystemen?

Wenn man an einem GGSG eine bestimmte Strategie spielt, z.B. die Start-Automatik nicht nutzt, so ergibt sich eine andere Quote als wenn man z.B. wiederstartet, das liegt ja auf der Hand. Es gibt also unterschiedliche Quoten. Da man nicht vorhersehen kann, wie viele Spieler welche Strategie wählen, kann man auch nicht die Auszahlquote genau bestimmen. Deswegen hat jedes Unternehmen so sein System um eine offizielle Durchschnittsquote zu ermitteln. Und deswegen darf ich das leider (vermutlich) hier nicht schreiben. Ich will zumindest kein Risiko eingehen. Da das Spiel zufallsgesteuert ist, kommt hinzu, dass sich - über viele Wochen hinweg betrachtet - die Quote an einem bestimmten Gerät deutlich vom Schnitt entfernen kann. Das heißt, dass es für das Spiel selbst nicht sehr relevant ist. Du wirst bei Dir Zuhause an Deinem Sunfire vermutlich niemals in die Nähe einer Durchschnittsquote gelangen; entweder weil Du eine ganz bestimmte Strategie wählst, z.B. eine die deutlich höher liegt als die offizielle Quote oder – und das ziemlich sicher – weil Du daran höchstens ein paar hunderttausend Spiele spielen wirst.


Frage: Warum durchläuft ein Automat im Test wahnsinnige 2,72 Milliarden Spiele pro System. Würde z.B. 1 Million nicht genügen oder sind das Vorgaben des Vertriebspartners oder gar Gesetze?

Eine Simulation benützt einen Zufallsgenerator. Zufall produziert a priori ungenaue Ergebnisse, also solche, die niemals ganz genau mit einer rein mathematischen Berechnung übereinstimmen. Das lässt sich mit einem Würfel leicht nachvollziehen. Je mehr Spiele man macht, desto genauer werden die Ergebnisse. Es kommt hinzu, dass der Generator beim Start immer an anderen Stellen einsetzt. Darunter sind Startwerte, deren Verläufe erst sehr spät auf den Zielwert zugehen. Besonders ungenau sind die Ergebnisse bei Daten, die sehr selten erscheinen, z.B. 100er-Serien. Entsprechend kann nach ein paar Millionen Spielen der Wert noch sichtlich abweichen. Das ist der Grund weswegen wir 34 Millionen Spiele pro Strategie machen (sowie 20 Strategien a’ vier Spielsysteme, was derzeit knapp vier und bald knapp 2 Stunden Rechenzeit erfordert). Insbesondere die seltenen Werte erreichen dann eine völlig ausreichende Genauigkeit.


Frage: Entwickelt ihr zusätzlich auch Casinosoftware für reine Online Casinos?

Nein. Wir planen über die nächsten Jahre unser Angebot auszuweiten, wenn auch nicht in den Online-Bereich. Kerngeschäft wird aber das GGSG bleiben.


Frage: Arbeitet ihr nebenbei auch noch in anderen Berufen, da ihr ja Freiberufler seid?
Ich nicht, ich bin ausgelastet, meine (freien) Mitarbeiter schon, sie sind Spezialisten auf ihren Gebiet (vor allem Informatik) und können und machen auch andere Dinge.


Frage: Du bist leidenschaftlicher Spieler. Betreibst du als Profi beim Zocken an den Automaten eine Art Moneymanagement oder verballerst du einfach nach Lust und Laune deinen fest vorgenommenen Geldeinsatz?

Nach Lust und Laune, auch wenn ich beruflich gezwungen bin, die ein oder andere Spielweise auszuprobieren, um zu erleben, was hierbei passiert und wie es sich anfühlt. So drücke ich z.B. gar nicht gerne die Ausspielungsschaukeln, weil mir Entweder-Oder lieber ist. Mich ärgert die Schaukelei letztlich: Man schaukelt und schaukelt, muss dann oft mehrmals wieder in die Schaukel riskieren und wird sich zu oft bewusst, dass man ohne Schaukel schon ganz oben gewesen wäre. Ich würde also am liebsten die Schaukeln nicht nützen, muss aber an manchen Geräten die mir unliebsame Strategie „verkosten“.


Frage: Tradest du auch aktiv an der Börse?

Eine Art des Glücksspiels reicht mir völlig aus. Also nein!



Kommentar: Gute Fragen. Es hat mir Spaß gemacht, darauf zu antworten. Aber auch dieses Mal brauche ich einen Urlaub. Ich überlege schon, wo man sich am besten erholen kann. Zur Wahl stünden: Shanghai, Manila oder Capri? (Apropos Capri und weil wir gerade beim Fragen beantworten sind. War da nicht mal ne Frage nach Inseln? Nebenbei: Bahia, davon hab ich mich inzwischen überzeugen lassen, ist keine, sondern ein brasilianischer Bundesstaat).

Liebe Grüße
Mike

__________________
Der Bielefelder

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Esteka am 05.06.2006 07:56.

05.06.2006 07:53 Esteka ist offline Email an Esteka senden Beiträge von Esteka suchen Nehmen Sie Esteka in Ihre Freundesliste auf

zurück

muenzspielfreund muenzspielfreund ist männlich   Zeige muenzspielfreund auf Karte, Wohnort: Köln
Galerie-Betreuung

"muenze"




Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 10763

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Teil 2 war wieder ein sehr interessantes Lesewerk.

Vielen Dank en Esteka und Mike smile) !!!

__________________
Grüße aus Köln von muenze

(Der, der an der 15 wohnt)

05.06.2006 08:41 muenzspielfreund ist offline Email an muenzspielfreund senden Homepage von muenzspielfreund Beiträge von muenzspielfreund suchen Nehmen Sie muenzspielfreund in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: muenzspielfreund

zurück

Clubbing_man Clubbing_man ist männlich   Zeige Clubbing_man auf Karte, Wohnort: Niederkassel
Bubbles






Dabei seit: 29.01.2006
Beiträge: 693

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da gebe ich dir recht Sven, Großes Lob an euch. Freude

__________________
Zurzeit Besitzer von:
Mega Texas
BallyWullf Foxx
Ariston Piratenbraut


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User Clubbing_man.
Clubbing_man gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

05.06.2006 09:27 Clubbing_man ist offline Email an Clubbing_man senden Beiträge von Clubbing_man suchen Nehmen Sie Clubbing_man in Ihre Freundesliste auf Füge Clubbing_man in deine Contact-Liste ein

zurück

Esteka Esteka ist männlich   Zeige Esteka auf Karte, Wohnort: Steinhagen
Vorstand

"Käpt´n Blaubär"




Dabei seit: 15.12.2005
Beiträge: 14355

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nochmal in Zusammenfassung alle Gameboxgeräte, soweit wir Fotos haben:









Habe ich einen vergessen ?

__________________
Der Bielefelder

05.06.2006 12:17 Esteka ist offline Email an Esteka senden Beiträge von Esteka suchen Nehmen Sie Esteka in Ihre Freundesliste auf

zurück

Carbonteufel
Gast



Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ein gelungenes Wechselspiel aus qualifizierten Fragen und Antworten sowie professionell agierenden Interviewpartnern. Ich habe eine ganze Menge Neues erfahren. cool

LG

Stefan

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Carbonteufel am 05.06.2006 12:34.


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User Esteka.
Esteka gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

05.06.2006 12:33

arbz7one arbz7one ist männlich
Bonus-Pfeil-Anmacher




Dabei seit: 30.05.2006
Beiträge: 94

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

zunächst einmal :

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten !

Habe dadurch einen sehr guten Einblick bekommen ! Augenzwinkern


Zitat:

Frage: Tradest du auch aktiv an der Börse?
Eine Art des Glücksspiels reicht mir völlig aus. Also nein!


Diese Antwort hat mich dann doch etwas überrascht großes Grinsen


Viele Grüsse
MIK


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User arbz7one.
arbz7one gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

05.06.2006 15:10 arbz7one ist offline Email an arbz7one senden Beiträge von arbz7one suchen Nehmen Sie arbz7one in Ihre Freundesliste auf

zurück

Telly
Gast



Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Den BelAmi find ich persönlich sehr schön durch seine für einen GSG doch ungewöhnlichen klassischen (also Klassische Musik ist gemeint) Soundeffekte smile)


Greetz


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User arbz7one.
arbz7one gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

05.06.2006 15:13

Esteka Esteka ist männlich   Zeige Esteka auf Karte, Wohnort: Steinhagen
Vorstand

"Käpt´n Blaubär"




Dabei seit: 15.12.2005
Beiträge: 14355

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das grosse Interview mit Mike, dem Gameboxentwickler, Teil 3


Fragen von Diablo: Wieso bist Du beim Design der Leiterplatinen, sprich Layout beteiligt, wenn doch Bally Wulff ihre eigene Abteilung hat, mit hausinternen Kenntnissen der EMV? Außerdem befindet sich die Platine doch hinter der Scheibe, und hat mit Scheibenoptik/-grafik der Scheibe nichts zu tun... d.h. erst, wenn vom Designer, auch hier sind logischerweise Grenzen gesetzt (Bereich des Münzeinwurfs), alles soweit festliegt, dann kommt doch die hausinterne Entwicklungsabteilung zum Einsatz, wie Elektronik und Platinenlayout....Genauso verhält sich auch die Programmierung, mit ihren verschiedenen Progammmodulen, die vorwiegend schon lange erprobt sind, und nur dem Design angepasst werden und/oder hinzugefügt werden.... mike könnte sich ja mal hier im forum anmelden und auch mal hier im forum posten..... da, hätte ich doch paar gute technische fragen an ihn..

Na, Diablo, da scheint mir, da hast Du einige Deiner Fragen an mich schon zur Hälfte selbst beantwortet. Ganz einverstanden mit Deinen „Antworten“ bin ich aber nicht. Wenn Bally Wulff eine eigene Layout-Abteilung hat, warum sollten wir dann nicht am Layout (irgendwie) „beteiligt“ sein? Das eine schließt das andere nicht aus. Andererseits: Wir sind gar nicht daran „beteiligt“. Das steht auch in dem Interview ganz klar. Ob die Platine nun hinter der Scheibe liegt, ist doch egal. Mit der Scheibenoptik hat sie gleichwohl etwas zu tun, sie beleuchtet z.B. die Felder der Scheibe. Fragen zu BW-internen Abläufen sind freilich Fragen an Bally Wulff, nicht an mich. Dass ich direkt im Forum posten könnte, da bin ich noch gar nicht drauf gekommen. großes Grinsen Technische Fragen sind leider nicht mein Spezialgebiet, darin seid Ihr im Forum sehr viel besser als ich. Da werde ich vielleicht Euch mal eine Frage stellen. Mir fällt gerade eine ein: Mein Sunfire hat einen „kaputten“ Sound, der „klirrt“. Habt Ihr für mich einen Tip, wo der Defekt liegt und wie ich ihn beheben kann?

Frage von Insider: Was passiert bei Bally mit den Prototypen nach der Testaufstellung? Besteht die Chance, dass evtl. das ein oder andere irgendwo in private Hände gelangt sind oder bei einem Aufsteller im Lager auf liebevolle Sammlerhände warten? Oder wurden die alle bis auf das letzte Gerät wieder eingesammelt und dann eingestampft?

Ich weiß es nicht. Ich vermute, dass die keine hergeben werden. Ich selbst habe keine. Der einfachste Weg dürfte sein, bei Eurer bevorstehenden Betriebsbesichtigung mal anzufragen. Vielleicht steht bei denen noch irgendwo einer rum. Falls Ihr dabei eines meiner Geräte ergattert, lasst es mich wissen. Wenn es ein Comeback oder ein Double Up wäre, kann sein, dass ich mich bei dem „Glücklichen“ sogar mal für einen Besuch anmelden würde.

Frage von Esteka: Zum Sky: Ob ich 10 oder 12 erfolgreich riskiere, scheint egal zu sein, die Ausspielung ist immer die gleiche. Wäre da ein zweiter Lauf wie beim Goldcup nicht fairer, wenn das kleinste Ergebnis (10 Skyspiele) von Risiko 12 aus erreicht wird?
Kann man so sehen und auch machen, allerdings muss man dazu die Quoten der Ausspielung insgesamt verschlechtern, so dass es im Endergebnis auf das Gleiche hinausläuft. Ich bin in solchen Fällen für den schnelleren Weg, der tut in aller Regel nur einmal (und insgesamt auch nicht öfter als der andere) weh.

Frage von Esteka auf meinen Satz „Man muss z.B. wissen, was bei den Spielern „geht“ und was nicht.“: Verlasst Ihr Euch auf Eure eigenen Erfahrungen als „Spieler“? Oder lasst Ihr Testspieler die PC-Versionen neuer Automaten spielen ? Oder wartet Ihr die Testaufstellungen ab ? Bekommt Ihr die Ergebnisse der Testaufstellungen vom Hersteller ausgehändigt und designt Ihr daraufhin das Gerät eventuell noch einmal um?

All das, was Du anführst, wäre vernünftig und wünschenswert, insbesondere wenn ich, wie früher schon einmal, verlässliche Testspieler hätte. In den letzten Jahren war das nicht der Fall. Wir waren unsere eigenen Testspieler. Allerdings geht es bei uns sehr kritisch zu und es ist wiederholt vorgekommen, dass wir ein Spielsystem komplett neu überarbeitet haben, bei der Grafik ist das sogar meist der Fall.

Frage von Esteka auf meinen Satz „Ein einziges Spielsystem durchläuft bei seiner Berechnung 2,72 Milliarden (!) Spiele“: Werden dabei auch verschiedene Spielereingriffe wie z.B. unterschiedliche Risikostrategien getestet?
Ja, bislang 20 Strategien, künftig werden es noch mehr sein; darunter dann auch solche, die extrem selten gespielt werden oder sehr komplex sind (in jeder Serienart anders die erste Walze wieder -oder Schaukeln -starten bzw. Riskieren als außerhalb von Serien).

Kommentar von Esteka auf meinen Satz „Ich bin Spieler und das gerne, in der DISC-Ära gehörte ich bestimmt zur „Elite“ und „war der erste der KOMBI“: Jetzt wissen wir endlich, woher die Ähnlichkeit des Kombi mit dem Disc herrührt. So ein Gerät hat Bally weder vorher noch hinterher je gebaut.

Korrekt müsste es heißen: auf den Markt gebracht. Es gab einen Kombi II und einen CRONY, einer von den beiden müsste ein Prototyp gewesen sein. Eine Besonderheit war auch der DOUBLE UP, bei dem Punkte eine Rolle spielte. Seinerzeit machte uns so manches einen Strich durch die Rechnung, darunter der Wegfall der 150er-Grenze.

Frage von Esteka auf meinen Satz „Eins scheint mir jedoch sicher, Ihr werdet sofort bemerken, wenn eines der (neuen) Geräte von uns ist.“ Weißt Du, wo Deine Geräte in Testaufstellungen stehen? Dann wären wir natürlich für einen Tip sehr dankbar!
Seit einem Jahr entwickeln wir keine Geräte mehr (sondern unsere Instrumente neu). Es wird also frühestens in einem Jahr neue Geräte von uns geben. Freilich darf ich dann die Orte der Testaufstellungen nicht verraten, weil man es nicht gerne sieht, wenn Mitbewerber davon erfahren würden. Leider.

Frage von Esteka zum BelAmi und Sunfair: Wunderschöne Geräte.. Aber ehrlich: Meinst Du, dass die Spieler das seitliche Top100er-Risikofeature verstanden haben? Könntest Du es bitte einmal erklären?

Es ist doch ganz einfach ;-): Wird ein Gewinn (nicht aus Risiko) erzielt, der in der SUPER 100 (bzw. TOP 100 beim BEL AMI) erleuchtet ist, so kann der auf 100 Fair-Spiele „riskiert“ werden mit voller Absturzsicherung. Risiko ist nicht ganz korrekt, aber von den Effekten her richtig. Beispiel: 3 Kronen = Ausspielung, wenn Ergebnis 5 S und in der SUPER 100 ist die Diode 5 S erleuchtet, dann macht das Gerät eine Art Risiko. Taste drücken und gewinnen = 100 FS, Taste drücken und verlieren = 5 S.

Frage von Esteka zum BelAmi und Sunfair: Kann bei dreimal BelAmi außerhalb von Sonderspielen eigentlich das Risiko auf die blaue 50 ausgelost werden? Die auf der Scheibe angegebenen Wahrscheinlichkeiten beinhalten dort in Klammern 0%! Ich habe aber selbst nach Studium des Scheibentextes nicht verstanden, für welchen Fall das gilt.

Na, Du bist gut, logisch kann man das Feld gewinnen, das ist doch der Kick, auch in jeder Art Serienspielen; nur bei Serienzählerstand über 100 gelten die Werte in Klammern (damals durfte man aus Risiko keinen Zählerstand über 150 erzielen). Das mit dem Scheibentext verzeih ich Dir, die sind sowieso allesamt „sagenhaft“ aber ich konstatiere: Du hast das Gerät nicht oft gespielt. Tzzzzz! Tzzzzz! Ein paar tausend Spiele hätten bestimmt genügt alles zu begreifen. großes Grinsen Übrigens im Automaten Markt Juli/2004 findet sich auf Seite 55 ein SUNFAIR in der Originalgrafik. Vielleicht könnt Ihr mir mal was zu den beiden unterschiedlichen Grafiken sagen. Übrigens, Eure Umfrage nach dem Lieblingsgerät hat mir ausgesprochen gut gefallen (natürlich wegen der 15 Stimmen für den SKY, aber warum nicht 51? großes Grinsen).

Frage von Esteka zum BelAmi und Sunfair: Warum steht auf der Scheibe „Rototron Fun Risk“ und nicht Gamebox?

Ich habe was das „Rototron Fun Risk“ anlagt keine Ahnung. Gamebox hat man irgendwann, ohne dass ich genau weiß wann, weggelassen. Das Los eines Externen!

-------------------------------------------------------------------------

Puhhh, geschaftt, na Bravo! So und nun ab ins Bistro, ins Player’s Inn oder ins Casino und das „zack“ig!

__________________
Der Bielefelder

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Esteka am 06.06.2006 07:18.

06.06.2006 07:13 Esteka ist offline Email an Esteka senden Beiträge von Esteka suchen Nehmen Sie Esteka in Ihre Freundesliste auf

zurück

multistern multistern ist männlich   Zeige multistern auf Karte, Wohnort: Rostock
Geldspieler-Prinz






Dabei seit: 08.01.2006
Beiträge: 1313

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Applaus, Applaus, Applaus !!!

Ich könnte dieses Interview stundenlang weiter lesen. Vorallem die Detailfragen zu den einzelnen Gamebox-Geräten. Einfach gaaanz großes Kino.

Vielen Dank Esteka und seinem "Gesprächspartner".

multistern

__________________

...HOT DOG - CRISS CROSS - LAOLA Black Edition - BABA JAGA - MONTYS CASINO WAND & etliche Schätzchen aus längst vergangenen Tagen...

" Haben Sie Probleme mit Spielautomaten ??? Nein, aber ohne...


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User multistern.
multistern gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

06.06.2006 07:46 multistern ist offline Beiträge von multistern suchen Nehmen Sie multistern in Ihre Freundesliste auf

zurück

muenzspielfreund muenzspielfreund ist männlich   Zeige muenzspielfreund auf Karte, Wohnort: Köln
Galerie-Betreuung

"muenze"




Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 10763

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich würde diesen Thread am liebsten offiziell zum besten Beitrag des zweiten Quartals 2006 küren. Ich kann mich Multistern nur anschließen.

Applaus 164

__________________
Grüße aus Köln von muenze

(Der, der an der 15 wohnt)

06.06.2006 07:49 muenzspielfreund ist offline Email an muenzspielfreund senden Homepage von muenzspielfreund Beiträge von muenzspielfreund suchen Nehmen Sie muenzspielfreund in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: muenzspielfreund

zurück

Esteka Esteka ist männlich   Zeige Esteka auf Karte, Wohnort: Steinhagen
Vorstand

"Käpt´n Blaubär"




Dabei seit: 15.12.2005
Beiträge: 14355

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Gameboxmaker
Puhhh, geschaftt, na Bravo! So und nun ab ins Bistro, ins Player’s Inn oder ins Casino und das „zack“ig!



Als kleines Kind blickte ich oft ins UNIVERSUM hinauf und staunte über die vielen SUPER STERNe und METEORe am nächtlichen Himmel. Wenn ein KOMET, BLITZKOMET oder gar RUBIN KOMET vor der GALAXY vorbeirauschte, wünschte ich oft, in der COLUMBIA durch die STRATOSphere hoch zu den STERNen zu fliegen, zur VENUS, dem MERKUR, NEPTUN, SATURN oder zum URANUS. Nicht zu vergleichen mit dem SPUTNIK, der nur um im ORBIT wie ein SPACESTAR um unsere Erde kreist. Aber die ASTROnomischen Entfernungen sind nur mit HYPER SPACE zu überwinden, und diese UTOPIA wird die Menschheit wohl nicht eher erreichen, wie eine NOVA aus den Tiefen der GALAXY zu einer DOPPEL-SONNE wird. Die werden wir dann zu Recht SUPER STAR nennen, von unserem User Telly vielleicht sogar die BERLINER SONNE.

__________________
Der Bielefelder

06.06.2006 21:09 Esteka ist offline Email an Esteka senden Beiträge von Esteka suchen Nehmen Sie Esteka in Ihre Freundesliste auf

zurück

muenzspielfreund muenzspielfreund ist männlich   Zeige muenzspielfreund auf Karte, Wohnort: Köln
Galerie-Betreuung

"muenze"




Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 10763

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Der Bericht sowie Estekas anschließende Schweife in die Kreativität im Verfassen eines Beitrages sind TOTAL GENIAL. Das mach mich richtig HAPPY. Und zwar VOLLE PULLE . Als Alternativen Urlaubsort würde ich Mike den BALLERMNN vorschlagen, sofern er denn genug MUMM hat, seine Nerven zu ruinieren. Wer weis, wenn er dort nach einem EXQUISITen Menü und einem ordentlichen Alkoholkonsum ordentlich einen in der KRONE hat und auf den Tischen tanzt, wird er vielleicht sogar noch ein SUPERSTAR.

__________________
Grüße aus Köln von muenze

(Der, der an der 15 wohnt)

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von muenzspielfreund am 06.06.2006 21:53.

06.06.2006 21:41 muenzspielfreund ist offline Email an muenzspielfreund senden Homepage von muenzspielfreund Beiträge von muenzspielfreund suchen Nehmen Sie muenzspielfreund in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: muenzspielfreund

zurück

Telly
Gast



Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ähm... meinst Du die hier Esteka 211

Kuul wäre wenn Du den Mike dazu bewegen könntest ob er nicht mit uns zur Besichtigung mitkommt Augenzwinkern

Dann könnten wir stundenlang Fragen stellen 153 an ihm.

Denke mal aber das er sich bei Bally langweilt wa?
Kennt den laden bestimmt schon Augenzwinkern


Greetz


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User muenzspielfreund.
muenzspielfreund gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

06.06.2006 21:52

Bernie
Gast



Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

es wäre nett, mal zu erfahren ob es neue Erkenntnisse über die Produkte von Mike gibt
eine vollständige Liste der Gamebox-Geräte wäre mal interessant


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User muenzspielfreund.
muenzspielfreund gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

07.02.2007 00:03

stefan8273 stefan8273 ist männlich   Zeige stefan8273 auf Karte, Wohnort: Ostrhauderfehn
Auszahl-Tasten-Drücker




Dabei seit: 18.03.2006
Beiträge: 532

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Frage an Mike :

Frage: Darfst Du eigentlich an den von Dir (mit) entwickelten Geräten z.B. in Spielhallen spielen oder ist dies Dir vertraglich verboten? Z.B. weil Du Dein Insiderwissen ausnutzen könntest.

Ich habe inzwischen sehr viel in Eurem Forum gelesen, deswegen verstehe ich den Hintergrund Deiner Frage auf Anhieb. Es ist aber eine völlig falsche Ansicht, dass die Geräte „berechnend“ oder „ausrechenbar“ seien. Tatsächlich ist der Spielverlauf zufällig. Also auch an unseren eigenen Geräten, über die wir alles wissen, sind wir dem Zufall so ausgesetzt wie jeder andere Spieler auch. Insofern gibt es kein Insiderwissen, dass ein Grund wäre, uns das Spielen vertraglich zu untersagen. Es ist entsprechend nicht der Fall. Freilich gibt es sehr viele Spielweisen und diese führen zu unterschiedlichen Auszahlquoten. Wir könnten uns also die heraussuchen, welche in diesem Sinne die beste wäre. Aber das verdirbt erstens den Spaß am Spielen und zweitens sagt es über den aktuellen Spielverlauf gar nichts. Man kann auch mit einer Strategie, die langfristig zu einer geringeren Auszahlquote führt, aktuell mehr Glück haben als mit der Beststrategie. Und das macht ja auch den Kitzel aus: an diesem Tag, zu dieser Stunde und an den gewählten Geräten mit „seiner“ Spielweise dem Schicksal zu entwischen. Wer spielt, sollte sich klar darüber sein: An einem GGSG verliert man immer, wenn nicht heute dann morgen und wenn nicht morgen dann übermorgen. Das gilt für jede Art Spiel mit und um Geld, auch z.B. für das Lotto. Allerdings gibt es dort wie bei einigen anderen Glücksspielen für einige wenige Spieler eine Chance, auf lange Sicht gesehen tatsächlich zu gewinnen; gleichwohl aber nur für einige wenige.


Also ich will ja nicht behaupten das ich diesen Satz nicht so recht glaube , aber mir kommt es schon merkwürdig vor das es schon Automaten gab die mit recht simplen Tricks 100 Multispiele gegeben haben , wie zum Beispiel der King Play wo man ein paar mal im richtigen Moment die Auszahltaste betättigen mußte .
Wäre nicht schlecht wenn Mike mir darauf eine Antwort geben könnte, ich behaupte das soetwas vor Ort eingebaut wird um selber einen nutzen zu haben

__________________

Ostfriese das höchste was Mensch werden kann


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User stefan8273.
stefan8273 gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

07.02.2007 01:46 stefan8273 ist offline Email an stefan8273 senden Beiträge von stefan8273 suchen Nehmen Sie stefan8273 in Ihre Freundesliste auf

zurück

Esteka Esteka ist männlich   Zeige Esteka auf Karte, Wohnort: Steinhagen
Vorstand

"Käpt´n Blaubär"




Dabei seit: 15.12.2005
Beiträge: 14355

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bernie
es wäre nett, mal zu erfahren ob es neue Erkenntnisse über die Produkte von Mike gibt
eine vollständige Liste der Gamebox-Geräte wäre mal interessant


Eine vollständige Dokumentation der Arbeit ist geplant, doch wegen aktueller Projekte von Mike zeitlich leider noch nicht möglich. Ich bleibe am Ball.
Letzte Woch haben wir lange telefoniert und über die IMA diskutiert. Wirklich interessant, welche Sichtweise ein Entwickler auf die neuen Geräte hat. Vom Baba Jaga war er übrigens längst nicht so begeistert wie die Mehrzahl hier. Das hat mich zu der kritischen Darstellung (letzter Beitrag hier) bewegt.

__________________
Der Bielefelder

07.02.2007 08:07 Esteka ist offline Email an Esteka senden Beiträge von Esteka suchen Nehmen Sie Esteka in Ihre Freundesliste auf

zurück

s3rp s3rp ist männlich   Zeige s3rp auf Karte, Wohnort: Essen
Vereinsmitglied






Dabei seit: 04.06.2007
Beiträge: 897

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Esteka,

sorry wenn ich den "alten thread" wieder hochbringe, aber ich bin erst drauf gestossen und wollte fragen ob Du schon was neues von Mike gehört hast?


greetz s3rp

__________________
Aufstellung:

Mexico endlich hab ich ihn! Thx pittermann 103 großes Grinsen


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User s3rp.
s3rp gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

26.06.2007 14:42 s3rp ist offline Email an s3rp senden Beiträge von s3rp suchen Nehmen Sie s3rp in Ihre Freundesliste auf

zurück

Esteka Esteka ist männlich   Zeige Esteka auf Karte, Wohnort: Steinhagen
Vorstand

"Käpt´n Blaubär"




Dabei seit: 15.12.2005
Beiträge: 14355

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Im Augenblick ist es ruhig. Ich hoffe, dass mich Mike anspricht, wenn er neue Projekte testen will.

__________________
Der Bielefelder

26.06.2007 14:52 Esteka ist offline Email an Esteka senden Beiträge von Esteka suchen Nehmen Sie Esteka in Ihre Freundesliste auf

zurück

Esteka Esteka ist männlich   Zeige Esteka auf Karte, Wohnort: Steinhagen
Vorstand

"Käpt´n Blaubär"




Dabei seit: 15.12.2005
Beiträge: 14355

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Neue Informationen zum Gameboxmaker

Automatenmarkt 4/1996:

Wie Bally Wulff mit einer Zweitbrille Betriebsblindheit unschädlich macht

Konkurrenz belebt das Geschäft. Wie dieses Prinzip auch dann wirksam ist, wenn sich jemand selbst Konkurrenz macht, will der Berliner Geldspielgeräte Hersteller mit seiner neuen Produktschiene Gamebox unter Beweis stellen.



Zwei Dinge fallen ins Auge, wenn man in der Chefetage von Bally Wulff, Berlin, das Büro von Dieter Bethke betritt: Ein Bild des Firmengründers Günter Wulff an der Wand und ein eingeschaltetes Geldspielgerät Kombi, Prototyp der neuen Gamebox-Produktschiene, neben dem Schreibtisch. Er identifiziere sich voll mit beiden, bekennt Bethke.

„Als Günter Wulff noch lebte, kamen alle Spielideen von ihm selbst", läßt er dann seine Erfahrungen aus über 25jähriger Betriebszugehörigkeit Revue passieren. „Das wurde nach seinem Tod für uns zum Problem." Die zeitweilige Durststrecke der Berliner in den achtziger Jahren ist in der Branche kein Geheimnis. Bethke nennt Hintergründe: „Wir mußten erkennen, daß es nicht ausreichte, mehr oder weniger nur die alten Wulff Ideen weiterzuentwickeln.



Als Konsequenz aus dieser Erkenntnis wurde von Hans Kloß ein spezielles Innovationsteam mit zuverlässigen Kreativitätstechniken gebildet. Damit schafften wir es, die Wende herbeizuführen." Das Innovationsteam brachte Spezialisten aus verschiedenen Abteilungen an einen Tisch: Entwicklung, Marketing, Vertrieb. Acht bis zehn Experten in ihren Bereichen. Mit einem Mix aus ihren Erfahrungen und Visionen stieg Bally Wulff aus dem Tief, das durch den Generationswechsel verursacht wurde, wieder nach oben.

In Aufstellerkreisen assoziiert Bally Wulff heute Begriffe wie Solidität, Beständigkeit, Zuverlässigkeit, Vertrauen. Irgend etwas aber fehlte, um den Markt in seinem vollen Umfang zu erreichen. Während das Unternehmen in der klassischen Gastro-Aufstellung fest verwurzelt ist, ließ der Anteil der Bally Wulff-Geräte in vielen Spielstätten zu wünschen übrig.

Bethke untermauert das mit Zahlen: „Bei einem Marktanteil von 25 Prozent war die Präsenz unserer Geräte in Spielstätten mancher Regionen ganze acht Prozent."

Ein Schock! Der saß so tief, daß unverzüglich Hintergründen nachgegangen wurde. Die lagen fast auf der Hand: Man war ähnlich wie in den Achtzigern auf einer einmal eingeschlagenen Erfolgsschiene weitergefahren.
„Im Prinzip ist das richtig", kommentiert Bally Wulff- Geschäftsführer Uwe Christiansen. „Im klassischen Bereich bewähren sich unsere Geräte hervorragend. Da wäre es grundverkehrt, diese Linie zu verlassen oder zu verwässern. Darum mußten echte Alternativen her."
Bally Wulff hatte bisher zwei Produktlinien: Rotomat und Rototron. Ein Unterschied ist nicht zu erkennen. Es gibt auch keinen mehr. Kein Wunder, denn für beide Linien sind dieselben Entwickler zuständig.

So wurde die Idee geboren, für die neue Produktlinie Gamebox völlig andere Strukturen zu schaffen.
„Es bleibt ja nicht aus, daß mit der Zeit alles durch die Rotomat/RototronBrille gesehen wird. Das sollte auf die andere Produktlinie nicht übertragen werden. Für Gamebox-Geräte sollen völlig andere Sichtweisen zur Geltung kommen."



Die symbolische Zweitbrille besteht aus einem Entwicklungsteam, das innerhalb der Betriebsstrukturen völlige Freiheit hat. Spielideen werden selbständig konzipiert bis zu dem Stadium, wo Software in Hardware umzusetzen ist. Das ist dann Sache der vierzigköpfigen Entwicklungsabteilung im Berliner Stammhaus. Veränderungen am System gibt es dann aber keine mehr.

BeTa heißt das Gamebox-Team. Sieht aus wie der zweite Buchstabe im griechischen Alphabet. Gefehlt! Es ist ein aus den Namen Bethke und Tamm zusammengesetztes Kürzel.

„Wir wollen ein eigenständiges Label aufbauen", erläutert Bethke, stellvertretender Geschäftsführer der Unternehmensgruppe und Chefkopf des neuen Produktlinien-Teams, „das am Markt ein konkretes Profil erwirbt für den Einsatz in Spielstätten."

Die bisherigen Erfolge des Prototypen Kombi deuten in diese Richtung. Auf der Spielstättenebene scheint damit von seiten der Spielstätten das Eis für Bally Wulff gebrochen.

Mike Tamm steht bei Bally Wulff nicht auf der Gehaltsliste. Er ist selbständiger Kreativ-Berater. Tamm hat Betriebswirtschaft studiert und aus seiner Leidenschaft fürs Spiel einen Beruf gemacht: Spielanalytiker. Auch bei Herstellern von Gesellschaftsspielen ist er ein gefragter Mann. „Wir freuen uns, Mike Tamm ins Boot geholt zu haben!"
Bethke spricht das aus wie ein General den Sieg einer Schlacht verkündet. „Als externer Berater weist er die Besonderheit auf, seine Vorstellungen von Spielfeatures auch mathematisch umzusetzen."

Das Gamebox-Team bei Bally Wulff hat sich einen Slogan gegeben: Geldspiel mit Zukunft.

„Es tauchen in unserer Branche immer mal wieder Befürchtungen auf, der deutsche Geldspielautomat hätte seine Zukunft mehr oder weniger hinter sich", stellt PR-Chef Eber fest. „Dem treten wir aus Überzeugung entgegen."

„In erster Linie verbirgt sich aber unsere Gamebox-Philosophie dahinter", ergänzt Bethke. „Der Spielgast soll erfahren, daß seine Gewinne Zukunft haben."

Wieso das?

Bethke definiert, daß zum Beispiel ein Haupttreffer im Lotto eine Sache ohne Zukunft sei. Wer überhaupt das große Glück hat, weiß, daß es ihn nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung niemals wieder treffen wird. Also braucht er gar nicht mehr weiterzuspielen.

Prinzip der Gamebox-Spiele sei dagegen, daß neben ebenso einmaliger Großgewinnmöglichkeit die Chance bestehe, über Kombinationen und andere Features die ersehnten Gewinne gezielt zu erreichen. Sogar mehrfach am Abend, so daß der Spielgast nach einem Gewinn nicht demotiviert werde.

„Hohe Auszahlquoten allein bringen nicht die Wende", nimmt Bethke Stellung zum augenblicklichen Thema Nummer eins in Fachgesprächen innerhalb unserer Branche. „Darum haben wir eine automatische Anpassung an das Spielverhalten installiert." Hier wird es für die Wirtschaftlichkeitsrechnung des Aufstellers interessant: Mit 60 Prozent Netto-Quote (ohne Mehrwertsteuer) liegt Kombi im Mittel. Wenn Gelegenheitsspieler dominieren, sinkt der Gewinnanteil, wenn Vielspiel dominiert, klettert die Netto-Quote spürbar auf Mitte 60 Prozent.

Bethke: „Der Spielgast erlebt dieses versteckte Quotenplus durch mehr Spielzeit, die er durch strategisches Spielen erzielt, und erlebt dadurch das Spiel wie in guten alten ,Faktor Zeiten'."

__________________
Der Bielefelder

15.02.2008 23:08 Esteka ist offline Email an Esteka senden Beiträge von Esteka suchen Nehmen Sie Esteka in Ihre Freundesliste auf

zurück

RIO RIO ist männlich   Zeige RIO auf Karte, Wohnort: Wernau
Vereinsmitglied






Dabei seit: 02.06.2005
Beiträge: 1013

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mit Hr. Eber hatte ich sogar eine Zeit lang Email-Kontakt. Habe da mal wg. Prospekten nachgefragt und da entstand dann eine richtige Komunikation. Ihm war zu der Zeit einfach wichtig, wie die Meinung zu den damals aktuellen Geräten (u. a. Sky) war. Gerade der Sky war damals wohl extrem wichtig. Da wurde ich richtig gelöchert. Gerade wg. den roten und blauen Kronen, ob das von den Spielern verstanden wird und wie die anderen Spieler das Gerät einschätzen. War ganz interessant damals.

__________________
Gruß

Mario

Z. Zt. bei mir zuhause:
Windsor ('89, des Thriller's Bruder), Super Komet, Jackpot 4000 und Luxx.


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User RIO.
RIO gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

15.02.2008 23:51 RIO ist offline Email an RIO senden Beiträge von RIO suchen Nehmen Sie RIO in Ihre Freundesliste auf

zurück

ollium ollium ist männlich   Zeige ollium auf Karte, Wohnort: Voerde
Vereinsmitglied






Dabei seit: 08.07.2005
Beiträge: 2058

Winplay SL aka Casino Win ??? Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe gerade mal nach Gamebox Geräten in der Galerie gesucht.
Dabei bin ich auf den Gamebox Jet Set Casino Win gestoßen und habe gelesen das es ein Prototyp ist und als abgespeckte Version, bekannt als Winplay SL, herauskam.

Kann ich daraus schlußfolgern das der Winplay ein Gerät vom Gamebox Entwickler ist ?

__________________
Gruß vom schönen Niederrhein 153 Olli


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User ollium.
ollium gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

11.08.2008 19:59 ollium ist offline Beiträge von ollium suchen Nehmen Sie ollium in Ihre Freundesliste auf

zurück

Esteka Esteka ist männlich   Zeige Esteka auf Karte, Wohnort: Steinhagen
Vorstand

"Käpt´n Blaubär"




Dabei seit: 15.12.2005
Beiträge: 14355

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe die Frage weitergegeben.

__________________
Der Bielefelder

12.08.2008 06:26 Esteka ist offline Email an Esteka senden Beiträge von Esteka suchen Nehmen Sie Esteka in Ihre Freundesliste auf

zurück

Esteka Esteka ist männlich   Zeige Esteka auf Karte, Wohnort: Steinhagen
Vorstand

"Käpt´n Blaubär"




Dabei seit: 15.12.2005
Beiträge: 14355

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hoher Besuch in der Goldserie Geschäftsstelle. Der Gameboxmaker, Vereinsmitglied GameSimu (mitte), höchstpersönlich vor einer seiner Schöpfungen, dem SunfairXL. Rechts unser Vereinsmitglied Adrian, aus München angereist.



Danach ging es gemeinsam zum Fussballspiel Arminia Bielefeld gegen Bayern München. Aus meiner Sicht leider 0:1, jedoch sehr zur Freude meiner Gäste. Freikarten hat Adrian mitgebracht!












__________________
Der Bielefelder

19.04.2009 11:07 Esteka ist offline Email an Esteka senden Beiträge von Esteka suchen Nehmen Sie Esteka in Ihre Freundesliste auf

zurück

muenzspielfreund muenzspielfreund ist männlich   Zeige muenzspielfreund auf Karte, Wohnort: Köln
Galerie-Betreuung

"muenze"




Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 10763

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Super, da habt Ihr ja ein schönes Wochenende gehabt smile !!!

Und endlich gibt es auch in Gesicht zum Gameboxmaker smile !!!

__________________
Grüße aus Köln von muenze

(Der, der an der 15 wohnt)

19.04.2009 11:30 muenzspielfreund ist offline Email an muenzspielfreund senden Homepage von muenzspielfreund Beiträge von muenzspielfreund suchen Nehmen Sie muenzspielfreund in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: muenzspielfreund

zurück

white shark white shark ist männlich   Zeige white shark auf Karte, Wohnort: Krefeld
Vereinsmitglied






Dabei seit: 09.12.2006
Beiträge: 929

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Schöne Fotos, schade für die Arminia, knapp verloren...
Nächste Woche Sonntag:
Das Abstiegsduell : Mönchengladbach - Bielefeld


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User white shark.
white shark gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

19.04.2009 11:40 white shark ist offline Email an white shark senden Homepage von white shark Beiträge von white shark suchen Nehmen Sie white shark in Ihre Freundesliste auf

zurück

so_isses
Gast



Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@esteka
Woher hast du den die Schirmmütze mit den Goldserie.de Aufdruck her.

Habe die garnicht im Vereinsshop gefunden.


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User white shark.
white shark gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

19.04.2009 13:20

Esteka Esteka ist männlich   Zeige Esteka auf Karte, Wohnort: Steinhagen
Vorstand

"Käpt´n Blaubär"




Dabei seit: 15.12.2005
Beiträge: 14355

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hat Bernie anfertigen lassen. Es gab sie vom Verein als Geschenk für alle Vereinsmitglieder, die an der Tour nach der IMA 09 teilnahmen.

__________________
Der Bielefelder

19.04.2009 13:46 Esteka ist offline Email an Esteka senden Beiträge von Esteka suchen Nehmen Sie Esteka in Ihre Freundesliste auf

zurück

KreuzAs KreuzAs ist männlich   Zeige KreuzAs auf Karte, Wohnort: Hildesheim
Vereinsmitglied






Dabei seit: 03.01.2007
Beiträge: 1147

Antwort erstellen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hey, super.... Daumen hoch
GSG-Entwicklung "zum Anfassen".
Starke Sache, waren bestimmt hochinteressante Gespräche!

__________________
Es wird bespielt:

ADP: Grand Hand, Poker Star, Kreuz As, Miami (7 Jahre Laufzeit), SAM (5 Jahre Laufzeit), Fun Master
Bally: Sunfire, Royal Super, Action Total (5 Jahre Laufzeit), 493, Hero, Roadstar
Löwen/Panther: Macao (gaaanz viel Laufzeit), Victory
Bergmann: ----------


Wir, die Betreiber des Forums von Goldserie, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User KreuzAs.
KreuzAs gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.

19.04.2009 14:51 KreuzAs ist offline Email an KreuzAs senden Beiträge von KreuzAs suchen Nehmen Sie KreuzAs in Ihre Freundesliste auf

zurück

 

zurück

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Goldserie eV- 1.Deutscher Verein der Münzspielfreunde » Infobereich Geldspieler » Automaten-Wiki » Das grosse Interview mit dem Gameboxentwickler

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2004 WoltLab GmbH
Besucher gesamt : 1726611 «» Besucher heute : 84 «» Besucher gestern : 451
Besuchertagesrekord: 8414 Besucher «» am: 19.12.2016
Neue Beiträge heute: 0 «» gestern: 0

Impressum